Personal Agents

Analog zu den Software Agents im Unternehmen wird die semantische Technologie sogenannte Personal Agents ermöglichen, die ihre Benutzer bei wiederkehrenden, alltäglichen Aufgaben unterstützen. So könnten Personal Agents beispielsweise den persönlichen Kalender verwalten, Aktivitäten mit Familie, Freunden und Bekannten koordinieren und einfache Anfragen von außerhalb für ihren Besitzer beantworten.

Der Nutzen, der durch Personal Agents erreicht wird, erhöht sich selbstredend mit der allgemeinen Verbreitung der Agents – das semantische Web profitiert vom Netzwerkeffekt. Eine Umgebung, in der mehrere Personal Agents miteinander interagieren, wird auch Multi-Agent System genannt.

Die Motivation der Idee der Personal Agents ist auf die stetig wachsende Menge an Informationen und die damit verbundene Informationsüberflutung zurückzuführen. Der alternative Ansatz, eine zentrale Suchmaschine, die den genauen Informationsbedarf der Nutzer kennt und speichert, wird für die Endnutzer langfristig keine zufriedenstellende Lösung aufgrund der offengelegten Privatssphäre, darstellen.

Semantische Personal Agents, die nur ihrem Eigner Rechenschaft schuldig sind, stellen hinsichtlich des Auffindens und der Verwertung von Informationen auf lange Sicht die bessere Lösung dar. Personal Agents werden allerdings nicht nur für das persönliche Knowledge-Management nützlich sein. Sie werden mit anderen Agents kommunizieren können, also bestimmte Anfragen starten und empfangen, und dies jeweils immer unter Berücksichtung der persönlichen Vorlieben und Einstellung ihrer Besitzer. Verhandlungen und Auktion werden analog zu unternehmerischen Agents von Personal Agents auf privater Basis durchgeführt werden.

Woolwridge¹ definiert Software Agents folgendermaßen:

  • Agenten. Ein Agent ist ein computerbasiertes System, das in einer Umgebung autonom handeln kann.
  • Intelligente Agenten. Ein intelligenter Agent ist ein computerbasiertes System, das in einer Umgebung flexibel und autonom handeln kann.
  • Flexibles autonomes Handeln. Flexibles autonomes Handeln ist charakterisiert durch Reaktivität, Proaktivität und soziales Verständnis.
  • Reaktivität. Ein reaktives System steht permanent in einem Regelkreislauf mit den umgebenden Systemen und reagiert auf Veränderungen in der Umgebung in angemessener Zeit, wobei angemessen in diesem Zusammenhang in Bezug zum Nutzen der Reaktion steht.
  • Proaktivität. Ein Software Agent erfüllt Aufgaben und muss dazu zielgerichtet handeln. Das bedeutet auch, dass der Agent Handlungsmöglichkeiten erkennen und nutzen muss.
  • Soziales Verständnis. Sozialkompetenz ist bei Agenten die Fähigkeit, mit anderen Agenten und möglicherweise auch mit Menschen zu kommunizieren und zu kooperieren.

Anhand dieser Charakteristika lässt sich leicht ausmalen, welche vielfältigen Möglichkeiten Personal Agents in Zukunft bieten.

Das folgende Szenario ist ein konkretes Beispiel:
Der Personal Agent wird beauftragt, ein geignetes Auto zum Kauf ausfindig zu machen. Er kennt die Vorlieben des Besitzers und trifft eine Vorauswahl der infrage kommenden Modelle. Der Agent kontaktiert die Agents verschiedener Anbieter und wählt schließlich eine kleine Auswahl der in der Nähe befindlichen Anbieter aus. Die Agents tauschen Preise, Produkt-Details und Lieferbedingungen aus und führen gegebenenfalls automatisch die Verhandlungen durch. Dabei wird der Personal Agent die Reputation der Anbieter anhand unabhängiger Quellen mit berücksichtigen. Wird tatsächlich ein geeignetes Angebot gefunden, greift der Agent auf den persönlichen Terminkalender zurück, um freie Termine zu finden und einen Zeitpunkt zur Probefahrt mit dem Agent des Anbieters zu vereinbaren. Schließlich informiert der Personal Agent ein mobiles Endgerät, welches der Besitzer bei sich trägt.

Dieses konkrete Beispiel lässt sich auf alle erdenklichen privaten Bereiche übertragen. Die Personal Agents der Zukunft sind eng verzahnt mit den gegenwärtig aktuellen Themen “Webservices” und “Serviceorientierte Architekturen”.

—–

¹Michael Wooldridge (2002): An Introduction to Multi-agent Systems. 1. Aufl.: Wiley & Sons.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.